logo

Schülerpartizipation - Lebendige Schule

Ganz nach dem Motto Adolf Reichweins: Schafft eine lebendige Schule, möchte der Förderverein die Schüler*innen mehr am Ablauf in und um die Schule beteiligen, um ihnen so die Möglichkeit zu geben, sich ihre Schule so weit wie möglich selbst zu gestalten.

Durch eigenverantwortliches Handeln haben die Kinder die Chance, Veränderungen zu bewirken z.B. Mitarbeit in der Cafeteria, eigene Herstellung von Sitzgelegenheiten, etc.

Die Schule unterstützt dies ebenfalls:

die Schüler*innen haben einen eigenen Sanitätsdienst eingerichtet und ein Kunstprojekt, das die Gestaltung der Cafeteria teilweise übernimmt. Es bestehen Patenschaften zwischen SchülerInnen der 1. und 4. Klassen und die Klassen sind für die Entsorgung des Mülls in einzeln zugeteilten Abschnitten des Schulhofs verantwortlich.

Schüler – der größte und wichtigste Teil der Schulgemeinde!